CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

Zurück

ab CHF 1049.- pro Person

Höhepunkte Dom Rep, 5 Tage

5 Tage/ 4 Nächte ab/bis Punta Cana

Highlights:
Fahrt zur traumhaften "Bacardi-Insel" Cayo Levantado
Bootsfahrt zum Los Haitises Nationalpark
Besuch des Künstlerdorf Altos de Chavón
Besichtigung einer Zigarrenfabrik
Besuch einer familiengeführten, ökologischen Kaffeeplantage
Freiluft-Konzert mit lokalen Musikern in der Altstadt St. Domingos

Gratis-Offertanfrage »

Höhepunkte Dom Rep, 5 Tage

Weltkulturerbe Santo Domingo, endlose Zuckerrohr-Plantagen und eine Bootsfahrt mit „Bacardi Feeling” sind nur ein Teil der Vielfalt der Dominikanischen Republik. Natur, Land und Leute zu entdecken und zu genießen stehen bei dieser Busrundreise im Mittelpunkt.

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

1. Tag: Punta Cana – Higüey – La Romana – St. Domingo (ca. 250 km)
Abfahrt nach Higüey, der Hauptstadt der Provinz La Altagracia und einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte der Karibik. Unterwegs Fotostopp bei der Basilika „Nuestra Señora de la Altagracia“. Hier steht das Bild der heiligen Madonna von Altagracia. Vorbei an endlosen Zuckerrohr-Plantagen fahren Sie bis zum idyllischen Künstlerdorf "Altos de Chavón". Dieses wurde mit seinen gepflasterten Gassen und Gebäuden aus Korallen- und terracottafarbenem Gestein im Stil eines südeuropäischen Dorfes aus dem 16. Jahrhundert nachgebaut. Das Dorf ist Zentrum für Künstler, Kunsthandwerk und Kunstgalerien und somit Anziehungspunkt für Hunderte von Kunststudenten aus aller Welt. Im Ort befinden sich unter anderem Geschäfte, Restaurants, Studios von verschiedenen Künstlern und Galerien, eine Kirche, eine Designerschule, ein halbrundes Amphitheater im griechischen Stil wo Konzerte und Veranstaltungen unter freiem Himmel stattfinden, ein archäologisches Museum und eine Kunstausstellung. Das Dorf liegt auf einer Anhöhe über dem Fluss Rio Chavón in der Provinz La Romana. Vom Kirchplatz und der darunter liegenden Terrasse haben Sie einen herrlichen Ausblick. Lassen Sie die malerische Idylle und die interessante Gebäudearchitektur bei einem Spaziergang auf sich wirken. Nach einem optionalen Mittagessen besuchen Sie die Höhlen "Cueva de las Maravillas", die wohl spektakulärsten Tropfsteinhöhlen der Dominikanischen Republik. Dann geht es weiter in die quirlige Hauptstadt Santo Domingo, die seit 1990 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Auf dem Weg kurzer Fotostopp am imposanten „Faro a Colón“, auch bekannt als "Leuchtturm des Kolumbus". Der Weg führt weiter über den Kolumbusplatz zum Museum "Las Casa Reales" bis hin zur letzten Ruhestätte zahlreicher Nationalhelden – das "Pantheon Nacional". Am frühen Abend besuchen Sie eines der Top-Highlight der Altstadt – das Freiluft-Konzert, dass neben den historischen Ruinen von San Francisco stattfindet. Geniessen Sie die lockere Atmosphäre und lassen Sie sich von den Einheimischen und deren Tanzkünste zu Salsa, Bachata und Merengue mitreissen.

2. Tag: St. Domingo – Jarabacoa (ca. 155 km)
Am Morgen nach dem Frühstück schlendern Sie durch die Kolonialstadt und besuchen den lokalen Marktplatz. Bevor Sie die Stadt verlassen wird sie die Aussicht auf das "Weisse Haus" der Dominikanischen Republik, den Präsidentenpalast, begeistern. Entlang der „Dominikanischen Alpen", dem Bonao Tal, einem der landwirtschaftlichen Hauptgebiete des Landes mit endlosen Orangenplantagen, führt die Fahrt weiter nach Jarabacoa, auch bekannt für sein traumhaftes Sportangebot. Hübsche Lokale und Geschäfte runden das touristische Angebot in diesem Ort ab. Ein Mekka für Aktiv-Urlauber, in dem sich Naturliebhaber und Bergwanderer gleichermassen wohlfühlen. In Jarabacoa angekommen erwartet Sie ein Mittagessen im Hotel. Am Nachmittag besuchen Sie einen der umliegenden Wasserfälle und die ökologische Kaffeefabrik "Monte Alto". Seit 1940 wird der Kaffee Monte Alto von einer ortsansässigen Familie hergestellt. Optional haben Sie die Möglichkeit, diverse Outdooraktivitäten wie z.B. Wildwasserrafting, Mountainbike-Touren, Geländewagentouren zu machen. Abendessen im Hotel. (F, M, A)

3. Tag: Jarabacoa – Puerto Plata (ca. 140 km)
Nach dem Frühstück startet die Fahrt nach La Vega ins Cibao-Tal mit Besuch der Altstadt und der Kirche von Santo Cerro. Ein Wallfahrtsort wo einer Legende nach den Spaniern die Jungfrau Maria erschienen sein soll. Nachdem sie ihnen ihren Beistand bei den Kämpfen versprochen hatte, gelang den Spaniern tatsächlich, die waffentechnisch völlig unterlegenen Tainos zu schlagen. Weiterfahrt nach Santiago de los Caballeros, der zweitgrössten Stadt des Landes mit Besuch des „Monumento a los Héroes de la Restauración de la Repùblica”. Die 70 m hohe, von einer Christusfigur gekrönte Säule, ist in den vierziger Jahren als Heldendenkmal errichtet worden. Geniessen Sie von hier den Ausblick über die Stadt. Besichtigung der berühmten Aurora Zigarrenfabrik, eine der weltweit grössten Manufakturen ihrer Art. Hier wird schnell deutlich, wofür die Stadt berühmt gewesen ist. Nach einem optionalen Mittagessen geht es weiter an die Nordküste nach Puerto Plata, einer der wichtigsten Hafenstädte im Norden. Entdecken Sie die Highlights bei einer kurzen Stadtbesichtigung. Puerto Plata ist bekannt für die hübschen, im viktorianischen Stil, aus dem 19.Jahrhundert erbauten Holzhäuser, die sich um den Zentralpark befinden. Interessant ist auch die aus der Kolonialzeit stammende Festung Fortaleza San Felipe. (F)

4. Tag: Puerto Plata – Cabarete – Samaná (ca. 220 km)
Heute geht es nach dem Frühstück entlang der Nordküste, vorbei an beeindruckenden Landschaften, bis hin zur Halbinsel Samaná. Am goldfarbigen Sandstrand von Playa Grande machen Sie kurz Halt und können optional ein Mittagessen einnehmen. Wie wäre es mit einer Erfrischung im Meer, bevor Sie gegen Nachmittag Ihr Hotel in Las Terrenas erreichen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und wer mag, macht sich mit der Umgebung vertraut, geht im flachen Wasser am wunderschönen Strand baden, oder schlendert durch Las Terrenas. Das lebendige Fischerdorf mit viel Flair und geprägt durch die vielen französisch-, italienisch- und deutschsprachigen Einwanderer, ist bekannt für seine wunderschönen Strände, zahlreichen Geschäfte, Restaurants und Bars. (F)

5. Tag: Samaná – Cayo Levantado – Nationalpark Los Haitises – Punta Cana (ca. 460 km)
Gut gestärkt, führt die heutige Fahrt zur Halbinsel Santa Bárbara de Samaná. Mit dem Boot fahren Sie zum Los Haitises Nationalpark. Einer der bedeutendsten Parks und eines der grössten noch unberührten Areale feuchttropischen Urwalds in der Karibik. Neben beeindruckenden Mangrovenwäldern, Bromelien und zahlreichen Orchideenarten bietet der Nationalpark unter anderem Fregattvögeln, Kormoranen und Pelikanen einen Lebensraum. Dann geht es weiter zur Trauminsel Cayo Levantado, bekannt als die „Bacardi-Insel“. Es erwarten Sie Traumstrände und kristallklares Wasser. Lassen Sie einfach die Seele baumeln! Geniessen Sie das Mittagessen auf der Insel. Bei schlechtem Wetter steht eine Samana City Tour auf dem Programm. Entdecken Sie während des Halbtagesausflugs Sehenswürdigkeiten und erfahren Sie mehr über die Geschichte. In Las Terrenas können Sie sich auf eine fantastische Aussicht über den Los Haitises Nationalpark freuen. Halten Sie Ihre Kamera bereit! Am Nachmittag geht es wieder zurück zur Halbinsel Samaná. Hier erwartet Sie bereits der Bus für die Rückfahrt nach Punta Cana. Die Rundreise endet ca. zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr mit dem Transfer in eines unserer angebotenen Hotels mit dortiger Verlängerungsmöglichkeit. (F, M)

*****************************************************************

Inbegriffen
Busrundreise mit klimatisierten Fahrzeugen
Deutsch sprechende Reiseleitung
4 Übernachtungen
Mahlzeiten gemäss Reisebeschrieb
Eintritte, Besichtigungen, Bootsfahrt und Transfer gemäss Reisebeschrieb

Nicht inbegriffen
Flug ab/bis Schweiz
Transfer Flughafen-Hotel v.v.
Trinkgelder für Fahrer und Reiseleitung
Persönliche Ausgaben
Nicht erwähnte Mahlzeiten & Getränke
Fakultative Ausflüge

Reisedaten
Gruppenreise mit min. 6/max 20 Teilnehmern, Start wöchentlich jeweils am Sonntag.

Preis
5 Tage/4 Nächte im DZ ab CHF 1049.- pro Person, Gruppenreise

Gratis-Offertanfrage »