CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

043 500 60 15

Mo-Fr 09-12 / 13-17:30 Uhr

St. Kitts & Nevis Reisen | 2 Traumhafte Schwesterinseln

St. Kitts & Nevis

St. Kitts und Nevis - das ist die Story zweier ungleicher Schwestern mit einer identischen Geschichte. Überliefert ist, dass Christoph Kolumbus am 11. November 1493 die schroffen Vulkane der kleinen Insel Nevis entdeckte. Allerdings stand er nicht an Bord der legendären Santa Maria, denn sein einstiges Flaggschiff war im Dezember 1492 vor Hispaniola mit einer Sandbank kollidiert und musste von der Besatzung aufgegeben werden. Längst hatte Kolumbus sein Interesse an der verwirrenden Vielzahl der karibischen Inseln verloren, denn auch auf St. Kitts und Nevis gab es kein Gold zu rauben. Er nannte die grössere der beiden Inseln Sant Jago, doch im Laufe der Jahrhunderte sollte sich die Bezeichnung mehrfach ändern, und noch immer streiten sich die Sprachwissenschaftler, warum aus St. Christopher, dem Schutzpatron aller Reisenden, eines Tages St. Kitts wurde.

arrow down
St. Kitts & Nevis Reisethemen

St. Kitts Reisen | Ein eigenes Kricket-Team und bunte Briefmarken

Doch den Urlaubern, die in diesen Zeiten jenen Punkt auf der Seekarte der Kleinen Antillen ansteuern, wird das gleichgültig sein. Nur dreitausend Meter breit ist die Meerenge zwischen St. Kitts und Nevis. Der Regenwald ragt hinauf bis zu den höchsten Regionen der erloschenen Vulkane, zu deren Füssen sich ein grüner Garten ausbreitet. Die überschaubar kleinen Inseln befinden sich heute unter dem Dach des britischen Commonwealth mit dem Verwaltungssitz in der hübschen Hauptstadt Basseterre. St. Kitts und Nevis verfügen über ein eigenes Kricket-Team mit einem ansehnlichen modernen Stadion und über bunte eigene Briefmarken mit Motiven der heimischen Tierwelt sowie Ereignissen des fernen Königshauses in London.

St. Kitts und Nevis Highlights

St. Kitts Nevis Highlights

St. Kitts und Nevis gehören zu den Karibik-Destinationen, die immer noch ein wahrer Geheimtipp sind. Denn so bekannt wie ihre Nachbarinseln ist der entzückende Inselstaat nicht jedoch nicht weniger sehenswert. Koloniale Architektur, vulkanisches Gebirge, Wasserfälle sowie romantische Strände und riesige Korallengärten: Genau dies bekommen Reisende auf St. Kitts & Nevis geboten. Und das Beste: Massentourismus gibt es auf den beiden Schwesterinseln nicht.

Basseterre – die entzückende Hauptstadt von St. Kitts

Basseterre: Das klingt doch irgendwie französisch? Das stimmt, doch von den Hinterlassenschaften der französischen Besatzer ist nichts mehr übrig. Sämtliche Häuser vielen diversen Bränden zum Opfer. Heute sieht man überall bunte Holz- und Steinhäuser im Kolonialstil. Flanieren Sie durch Basseterre und lassen Sie sich von der viktorianischen Architektur wie dem Nationalmuseum von St. Kitts, dem grünen Berkeley Memorial und der Kirche St. George beeindrucken.

St. Kitts Scenic Railway – mit einer antiken Schmalspurbahn durch Zuckerrohrplantagen reisen

Zwischen 1912 und 1926 wurde die kleine Schmalspurbahn gebaut, um das geerntete Zuckerrohr für die Weiterverarbeitung in die Hauptstadt Basseterre zu transportieren. Mittlerweile dient sie als Touristenattraktion. Machen Sie es sich gemütlich in einem der komfortablen Waggons und geniessen Sie die Aussicht vorbei an den Ruinen der damaligen Plantagen sowie einer wunderschönen Küstenkulisse.

South Peninsula – Aussicht auf den Atlantik und die Karibische See

Am Aussichtspunkt Peninsula bekommen Sie die Möglichkeit, ein ganz besonderes Highlight der Insel aus der Nähe zu betrachten. Von hier oben können Sie den Abschnitt auf St.Kitts bestaunen, wo der Atlantik nur durch eine schmale Landzunge vom karibischen Meer getrennt ist. Die Aussicht ist einfach atemberaubend und die Tatsache, dass hier zwei riesige Ozeane fast aufeinandertreffen, was ganz Besonderes.

St. Kitts & Nevis Ferien – Strände zum Verlieben

Auch die Vulkan-Insel St. Kitts & Nevis gehört zu den Karibik-Destinationen, deren traumhaften Gestade jede Urlaubspostkarte schmücken könnten. Geniessen Sie die Ruhe an menschenleeren Insel-Stränden oder an jenen, wo Tags sowie in den Abendstunden immer etwas los ist. Einer dieser Exemplare ist der Frigate Bay: Gelegen auf einer schmalen Landzunge zwischen der karibischen See und dem Atlantik sticht er aus der Menge heraus. Auch viele namhafte Hotels, Bars und Restaurants haben sich an den beiden traumaften Buchten der Frigate Bay niedergelassen und vertreiben ihren Gästen und anderen Reisenden mit diversen Angeboten an Land und auf dem Wasser sowie einem karibischen Nightlife die Zeit.

Mit dem Katamaran von St. Kitts nach Nevis

Fragen Sie sich gerade, ob es möglich ist die beiden Twin-Islands auch vom Wasser aus zu geniessen und so ganz nebenbei beim Schnorcheln noch die wunderschöne Unterwasserwelt zu erkunden? Auf St. Kits & Nevis nichts leichter als das. Diverse Katamaran-Unternehmen offerieren Tagestouren mit Stopps an den schönsten Korallengärten und versorgen Sie unterwegs mit lokalen Köstlichkeiten.

Wandern auf St. Kitts – zum Gipfel des schlafenden Mount Liamuiga

Erklimmen Sie den ruhenden Mount Liamuiga, den höchsten Berg in der östlichen Karibik, und belohnen Sie sich vom Gipfel des Vulkankegels mit einem malerischen 360 Grad Ausblick über das türkisfarbene Meer, immergrüne Regenwälder und die benachbarten Inseln von St. Kitts & Nevis. Die Tour dauert circa sieben Stunden und ist ein absolutes Highlight Ihrer St. Kitts & Nevis Reise.

 

St. Kitts und Nevis Reise-FAQ

st. kitts FAQ

St. Kitts & Nevis gehört mit einer Fläche von gerade einmal 269 Quadratmetern zu den kleinsten Staaten unserer Erde und ist ein perfektes Urlaubsparadies für Erwachsene und Kinder. Interessante Dinge, die für Reisende bereits vor der Reisebuchung sowie den Ferien wissenswert sind, beantworten wir jetzt.

Wann ist die beste Reisezeit für St. Kitts und Nevis?

Die beste Reisezeit für St. Kitts und Nevis ist zwischen Dezember und April. In dieser Zeit des Jahres herrscht Hochsaison auf den beiden Karibik-Inseln, es regnet fast nie, die karibischen Temperaturen sind angenehm warm und das Risiko, dass die Inseln von starken Stürmen heimgesucht werden, besteht nicht.

Wie reist man aus der Schweiz nach St. Kitts und Nevis?

Direktflüge für dieses Reiseziel stehen von der Schweiz aus nicht zur Verfügung. Reisende müssen beim Hinflug und Rückflug mindestens einen Flughafen-Stopp einplanen. Flug-Angebote gibt es von den Flughäfen Basel, Zürich und Genf. Die schnellste Verbindung vom Flughafen in Zürich nach St. Kitts und Nevis dauert mit einem Zwischenstopp und Transfare circa 17,5 Stunden. Abhängig von der Reisebuchung und dem gewählten Abflughafen verlängert sich die definitive Reisezeit.

Eignet sich das Insel Paradies für Reisen mit Kindern/Kleinkinder?

Eine Reise auf die Vulkan-Inseln St. Kitts und Nevis ist geradezu perfekt für Familien mit Kindern: Angenehme Temperaturen, leicht abfallende Traumstrände sowie eine bunte Tierwelt garantieren nicht nur den Erwachsenen sondern ebenfalls den Kindern entspannte und abenteuerliche St.Kitts & Nevis Ferien. Auch die Hotels vor Ort haben sich auf Familien spezialisiert und organisieren spannende Aktivitäten für Kinder.

Wo liegen St. Kitts und Nevis?

St. Kitts und Nevis ist ein föderaler Inselstaat in der östlichen Karibik. Sie gehören zu den Kleinen Antillen und den Inseln über dem Winde.

Was darf man von den Hotels auf St. Kitts und Nevis erwarten?

Touristen, die planen nach St. Kitts & Nevis zu reisen, können aus einem breit gefächerten Hotel-Angebot wählen. Ganz egal, ob Sie All-inclusive-Hotels, Familien-Hotels, ein Hotel in Strandnähe, ein Hotel in der Stadt oder ein luxuriöses Spa-Hotel für Ihren Urlaub favorisieren: Auf dem entzückenden Inselstaat gibt es Angebote in Hülle und Fülle, die für jeden Reise-Geldbeutel und jedes Bedürfnis wie gemacht sind.

 

Haben Sie Fragen zu Hotel-Buchungen für Ihre Ferien, dann lassen Sie es uns wissen: Unsere Karibik-Spezialisten helfen Ihnen gerne bei Ihrer Reiseplanung, offerieren Ihnen Reise-Angebote, stehen Ihnen bei offenen Fragen zu Hotel-Angeboten und Bewertungen zur Seite und versorgen Sie zusätzlich mit hilfreichen Tipps.

Welche Sprache spricht man auf St. Kitts und Nevis?

Die Amtssprache auf St. Kitts & Nevis ist Englisch. Die Einheimischen untereinander kommunizieren in Kreolisch.

Mit welcher Währung bezahlt man auf St. Kitts und Nevis?

Die Währung auf St. Kitts und Nevis ist der Ostkaribische Dollar (XCD). Ebenfalls der USD wird akzeptiert.

Wie ist das Preis-Niveau auf den Inseln?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Was darf man von der Landschaft St. Kitts und Nevis erwarten?

Üppiger Regenwald, grüne Berghänge, schneeweisse Traumstrände und badewannenwarmes, türkisfarbenes Wasser erwarten Reisende bei einem Aufenthalt im Karibikparadies St. Kitts und Nevis.

Wie hat die Geschichte die Inseln geprägt?

Wie auf vielen Inseln in der Karibik sind Zeitzeugen der damaligen Besatzungszeit durch die Europäer überall sichtbar. So auch auf St. Kitts und Nevis, die wahrlich viele Grausamkeiten ertragen musste und deren Ureinwohner fast vollkommen ausgerottet oder zusammen mit eingeführten Sklaven auf den Zuckerrohr- oder Tabakfeldern unter den unmenschlichsten Bedingungen schuften mussten. Heute leben die Bewohner hauptsächlich vom Tourismus. Das Grauen der damaligen Zeit ist bei einem Aufenthalt anhand der gut erhaltenen Festungen wie Brimstone Hill und einiger Sehenswürdigkeiten immer noch spürbar.

 

 

Historische Festung am Hang des Vulkans Mount Liamuiga

Auf St. Kitts Reisen sind die Zeugnisse der einstigen politischen Spannungen zwischen den Kolonialmächten Grossbritannien und Frankreich nicht zu übersehen. Das National Heritage Museum im früheren Zollgebäude am Hafen gibt Aufschluss über die historischen Entwicklungen der Inseln. Die eindrucksvolle Festung Brimstone Hill Fortress thront über dem Meer am Hang des Vulkans Mount Liamuiga. Ehemals hatte dieses gigantische Bauwerk aus dem 17. Jahrhundert eine gewisse strategische Bedeutung für die Region. Es ist ein aussergewöhnlich gut erhaltenes Beispiel der Militärarchitektur jener Zeit und fand seinen Platz in der Liste eines Weltkulturerbes der UNESCO.

Ein karibisches Denkmal aus dem Jahr 1778: Das Bath Hotel

Der Liamuiga ist ein "schlafender Riese" mit einem offenen Krater. Unter ihm tummeln sich grüne Meerkatzen in den Bäumen des Regenwaldes. Schöne Sandstrände finden sich im Süden der Insel mit der Conareee Bay und der Hermitage Bay auf der stürmischen Atlantikseite. Ruhiger geht es an den Gestaden des Karibischen Meeres mit schönen Hotels und Resorts zu, wo sich die Gäste bei ihrem Badeurlaub unter anderem an der White House Bay sehr wohlfühlen und wo sich von der Turtle Beach der Blick zur Schwesterinsel Nevis öffnet. Dort ist alles eine Nummer kleiner, und die Metropole Charlestown hinterlässt einen fast schon verschlafenen Eindruck. Der Ort wurde nach dem früheren britischen König Charles II. benannt, und die Behörden haben es dort verstanden, einige schöne Häuser aus der Kolonialzeit zu erhalten. Charlestown ist zudem stolz darauf, das älteste Hotel der Karibik in seinen Mauern zu haben - das Bath Hotel, heute ein Verwaltungssitz, entstand im Jahre 1778. Unsere Spezialisten sind Ihnen in die Karibik vorausgeflogen, kennen sich in der Region aus und geben Ihnen gerne Reisetipps zu Flug, Hotels und Sehenswürdigkeiten.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen
Ok