CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

043 500 60 15

Mo-Fr 09-12 / 13-17:30 Uhr

Bahamas Ferien | Reisen zu Traumstränden und Tauchspots

Bahamas

Bahamas Ferien – Willkommen in einer gigantischen karibischen Inselwelt! Über siebenhundert Inseln sollen es sein, die meisten von ihnen sind winzig und kommen dem westlichen Traum vom Paradies sehr nahe. Auf den Bahamas ist dennoch alles eine Nummer grösser als auf den Inseln der Umgebung, so zählen auch mehr als 2‘000 Korallenriffe und 20 Nationalparks zum touristischen Reichtum. Die Mehrzahl der insgesamt 300‘000 Einwohner sind auf New Providence auf der Hauptstadt Nassau zu Hause. Hier landen die Touristen aus aller Welt und tauchen schon bald ein in eine faszinierende Inselwelt. Lassen Sie sich > hier Bahamas Ferien nach Ihren ganz persönlichen Wünschen zusammenstellen!

arrow down
Bahamas Reisethemen

Bahamas Reisen | Ein neunhundert Kilometer langes Unterwassergebirge

Der Charme der verblassten und bewältigten Kolonialzeit vermischt sich auf Bahamas Reisen mit der Geschäftstüchtigkeit der Oberschicht und der fast schon sprichwörtlichen Seelenruhe der karibischen Einwohner. Die Mini-Inseln sind die Gipfel eines etwa neunhundert Kilometer umfassenden Unterwassergebirges, und fast überall scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die verlassenen Punkte zwischen Gestern und Heute faszinieren mit ihren wunderschönen Stränden und paradiesischen Spots für Taucher und Schnorchler. Wer in den Ferien auf die Bahamas fliegt, der kann wählen zwischen einer erlebnisreichen Welt über und unter Wasser, zwischen Buchten und idyllischen Häfen. Besuchen Sie für weitere Informationen auch unsere Seite mit nützlichen Bahamas Reisetipps.

Bahamas Ferien Highlights

Bahamas Ferien Highlights

Ferien auf den Bahamas bedeutet Urlaub im Paradies: Perlweisse Sandstrände, kristallklares Wasser, eine exotische Flora und Fauna, freundliche Menschen, ein Hotel schöner als das andere und eine Unterwasserwelt, die es ansonsten nirgendwo auf der Welt gibt. Reiseziele in der Karibik gibt es viele, aber: It's better in the Bahamas!

Nassau New Providence – die geschäftige Hauptstadt der Bahamas

Nassau liegt auf der 33 Kilometer langen Insel New Providence. Nassau strotzt geradezu vor karibischem Lebensgefühl. Für Reisende gibt es hier jede Menge zu sehen. Neben den gut erhaltenen Kolonialbauten erwarten Sie auf New Providence etliche Sehenswürdigkeiten und Museen wie unter anderem das Pirates of Nassau Museum, das Pompey Museum of Slavery & Emancipation oder das Junkanoo Expo Museum.

 

Ein weiteres Wahrzeichen ist die Queen's Staircase, die "Treppe der Königin", die das Fort mit der Innenstadt Nassaus verbindet. Erklimmen Sie die 66 massiven Kalksteinstufen, die von den damaligen Sklaven der Insel, in mühevoller Arbeit in den Stein gehauen wurden. Ein Stück mahnende Geschichte, die wohl jedem unter die Haut geht.

Paradise Island – die Insel mit einer Vielfalt von touristischen Angeboten

Circa 440 Meter vor New Providence liegt Paradise Island. Neben einem Ausflug an die wunderschönen Traumstrände der Insel lohnt sich ein Besuch in das Atlantis Resort, welches den überwiegenden Teil von Paradise Island einnimmt. Es beherbergt unendlich viele Annehmlichkeiten, wie unter anderem das grösste Meeresaquarium der Welt: Den Atlantis-Wasserpark auf Paradise Island, dessen Besuch nicht nur Kindern, sondern ebenfalls den Erwachsenen ein feuchtfröhliches Abenteuer beschert.

Die Exumas – Island-Hopping im Paradies

Die Exumas: 365 Inseln, die sich wie aneinandergereihte Perlen im türkisfarbenen Meer verteilen. Ist man vor Ort, sollten Sie die Möglichkeit nutzen, gleich mehrere Trauminseln mit einem Bahamas Inselhopping zu besuchen.

 

Jede Einzelne von ihnen ist etwas Besonderes: Entdecken Sie die Einzigartigkeit der Inselgruppe und verbringen Sie ruhige Tage an einsamen, mit Palmen gesäumten Naturstränden. Erleben Sie eine fantastische Unterwasserwelt und gut erhaltene Korallenriffe: Schwimmen mit Ammenhaien, Schildkröten, Stachelrochen und anderem exotischem Getier sind nur ein paar der Highlights, die Ihnen die Natur der Bahamas zu offerieren hat.

 

Nutzen Sie die unzähligen Sport-Angebote wie Hochseefischen, Segeln und erkunden Sie auf einem Tauchgang Höhlen und Schiffswracks, die es so nur auf den Bahamas zu sehen gibt.

Long Island – wo Schweine im Meer baden

Im Osten von Long Island ist das Meer eher wild und rau und im Westen paradiesisch ruhig. Long Island hält tonnenweise Attraktionen für Sie parat: Grüne Hügel, Sümpfe und Salzwasserseen im Landesinneren und an der Küste, unzählige Höhlen, in denen Sie schwimmen können sowie die Hamilton's Caves, eines der grössten Höhlensysteme der Welt.

 

Ein weiteres Highlight, dass nicht nur Kinder-Herzen jubeln lässt, sondern ebenfalls den Erwachsenen in Erinnerung bleiben wird, erwartet Sie am Big Major Cay. Dort sind sie zu Hause: Die süssen Schweinchen, die, als wäre es das normalste von der Welt, den Besuchern der kleinen vorgelagerten Insel, freundlich entgegen schwimmen. Wichtig: Für Kleinkinder ist das Schwimmen mit den Schweinen, auch wenn sie wirklich süss sind, nicht geeignet!

Grand Bahama – Traumstrände und Nationalparks

Reisende können auf Grand Bahama nicht nur erholsame Karibik Badeferien geniessen. Ein Ausflug in einen der drei Nationalparks der Insel wird sich für Erwachsene und Kinder als eine Art lehrreiche Abenteuer-Reise entpuppen. Über 28 endemische Vogelarten, wie den westindischen Flamingo, gibt es hier zu bewundern. Auch der vom Aussterben bedrohte Felsenleguan hat auf Grand Bahama seine geschützte Heimat gefunden.

 

In Freeport, der zweitgrössten Stadt auf den Bahamas, kann in den Boutiquen und auf den farbenfrohen Märkten geshoppt werden, was das Zeug hält. Handmade Produkte oder modischen Chic: Hier werden Sie fündig!

 

Auch die Unterkünfte und Hotels lassen keine Wünsche offen. Angefangen bei Hotels für Familien mit Kindern bis hin zu romantischen All-Inclusive-Hotels: Auf der Insel gibt es Hotels in jeder Hotelkategorie und für jedes Budget.

 

Bahamas FAQ | Fragen & Antworten

Bahamas Ferien FAQ

Destinationen wie die Bahamas gibt es nicht viele. Darum ist eine Reise zu einem der letzten Naturparadiese unserer Erde ein Traum, den sich jeder in seinem Leben einmal erfüllen sollte. Die am häufigsten gestellten Fragen zur Insel vor den USA beantworten wir jetzt.

Wann ist die beste Reisezeit für die Bahamas?

Ferien auf den Bahamas sind das ganze Jahr über lohnenswert. Möglich machen dies die konstanten sommerliche Temperaturen zwischen 25 und 27 Grad Celsius. In den Sommermonaten kann das Thermometer aber schon mal die 32 Grad erreichen. Jedoch lassen die angenehmen Winde, die stetig über den Inselstaat ziehen, die paar Grad mehr sehr gut ertragen. Im Reisezeitraum von Juni bis Ende November kann es zu Wirbelstürmen kommen.

Wie reist man ab der Schweiz an?

Einen direkten Flug von der Schweiz auf die Bahamas gibt es nicht. Somit müssen Sie für Ihren Hin- und Rückflug immer einen Flughafen-Stopp einplanen. Flug-Angebote (oft über Miami) gibt es von Zürich und Basel. Abhängig vom Abreiseort beträgt die Reisedauer zwischen 10 und 14 Stunden.

Welche Hotel-Kategorien gibt es auf den Bahamas?

Von Luxus-Hotel über All-Inklusive-Hotel oder Romantik-Hotel bis hin zum Familien-Hotel oder Wasserbungalow. Auf den Bahamas findet jeder die richtige Unterkunft.

Welche Möglichkeiten gibt es für Inselhopping auf den Bahamas?

Sie erreichen die wunderschönen Karibik-Inselchen mit dem Flugzeug oder dem Wassertaxi. Ein Flug auf eine der Inseln ist in der Regel von kurzer Dauer und der Flug für die Rückreise am Abend zu Ihrem Hotel überhaupt kein Problem.

 

 

USA – Bahamas Kombireisen | Ferien am Strand – Shoppen in der Stadt

Bahamas Ferien lassen sich durch die Nähe zum amerikanischen Festland ideal zu einer USA Bahamas Kombireise verbinden. Geniessen Sie den Charme der amerikanischen Grossstädte und lassen Sie die Seele an den Traumstränden der Bahamas baumeln. Erstklassige Hotels und Resorts sorgen für einen komfortablen und erholsamen Aufenthalt. Wir sind das Schweizer Reisebüro für Bahamas Ferien und planen mit viel Erfahrung Ihre Reise zu diesen faszinierenden Inseln. Schiffsreisen, Wassersport-Aktivitäten, Tauchausflüge und Island Hopping sorgen für die nötige Abwechslung zu Ihren Badeferien.

Tauchferien auf den Bahamas | Ein Garten Eden für die Taucher

Im Unterwasser-Observatorium der Coral World in Nassau gibt es manches zu bestaunen. Unter anderem ein Haifischbecken. Und wer auf den Spuren des Sean Connery, alias „007“, wandeln möchte, der sollte sich einen Drink auf der Terrasse des British Colonial Hotels an der Seafront von Nassau gönnen, denn dies war die Kulisse des Films „Sag niemals nie“. Für Taucher sind die Inseln der Bahamas wie der Garten Eden. Zahlreiche Wracks sind die stummen Zeugen von Schiffskatastrophen in den Untiefen vor der Küste und heute der Zufluchtsort einer schillernden Unterwasserwelt. Und ein Besuch der berühmten „Blue Holes“ auf Long Island, mit ihren Röhren und Höhlen macht Ihre Bahamas Ferien zum unvergesslichen Erlebnis.

Geschichte der Bahamas | Die Kolonialmächte gingen, das Sprachen-Mischmasch blieb

Vor einigen Jahrhunderten gab es eine Zweiklassengesellschaft auf den Bahamas – die neuen Herren hatten eine weisse Hautfarbe und die Arbeiter gelangten als Sklaven hierher. Auf Ihren Afrika Reisen tauschten die Kapitäne der Segelschiffe ihre zumeist wertlose Fracht gegen Menschen. Die verschleppten Afrikaner entstammten zahllosen Kulturen und verständigten sich mühsam mit verschiedenen Dialekten. So entwickelte sich nach und nach in der Karibik ein Sprachen-Mischmasch. Wo die Engländer dominierten, entstand das Patois, wo die Franzosen vor der Haustür Südamerikas die Geschicke lenkten, sprachen die Sklaven Créole, und im niederländischen Raum gab es das Papiamento. Die Kolonialmächte gingen, doch die Sprachen blieben – auch auf den Bahamas.

Nebeneinander und Miteinander – Multikultureller Reiz von Bahamas Ferien

Der Reiz von Ferien auf den Bahamas liegt auch im Nebeneinander und Miteinander. Leben und leben lassen – das ist das karibische Grundprinzip und regelt den Alltag verschiedener Kulturen. „Family Island“ heisst es im offiziellen Sprachgebrauch und versteht darunter die Grossfamilie der Inseln. Auf manchen soll es noch Indianer geben, die weit ab von jeglicher Zivilisation leben. Postschiffe verkehren nur zwischen den grösseren Punkten auf den Seekarten. Eines haben sie aber alle gemein: Die Schönwettergarantie. Und die zieht trotz des langen Fluges Touristen aus aller Welt an – zu den Postkarten-Stränden und zu den schattigen Parks mit ihrer üppigen Flora und seltenen Tieren.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen
Ok