Zurück zu Jamaika Reisen

Jamaika Reisetipps | Anreise, Klima, Trinkgelder, Feiertage

Jamaika Reisetipps

Jamaika Reiseinformationen | Reggae, Sonne, Sand und Lebensfreude

Reggae, Sonne, Sand und Lebensfreude - das ist das Bild, das sich Urlauber von Jamaika machen. Und sie werden dort nicht enttäuscht, denn die Insel ist ein Ganz-Jahres-Ziel mit traumhaften Stränden - unter anderem an der Westküste bei Negril. Die drittgrösste Insel der Karibik ist mit einem angenehmen Klima gesegnet und längst nicht mehr nur ein Geheimtipp des internationalen Tourismus.

Anreise aus der Schweiz

Jamaika Reisetipps Karte Übersicht

Mehrere Fluggesellschaften bieten Verbindungen von der Schweiz (Zürich, Bern, Genf oder Basel) nach Kingston oder Montego Bay an. Einzuplanen sind ein bis zwei Zwischenstopps. Die Flugzeit beträgt etwa elf Stunden. Airports gibt es auf Jamaika in Kingston, Montego Bay und Negril.

Einreise und Einfuhrbestimmungen

Schweizer Bürger benötigen zur Einreise lediglich einen gültigen Pass sowie ein Rückflug- oder Weiterflug-Ticket. Bei der Ausreise ist eine Flughafensteuer fällig, die jedoch bei Pauschalaufenthalten häufig im Reisepreis enthalten ist.

Klima und Reisezeit

Während des gesamten Jahres herrschen auf Jamaika Temperaturen zwischen 29 und 32 Grad Celsius. Die Passatwinde sorgen zuweilen für eine angenehme Brise. Als Regenzeit gelten die Monate August bis November, allerdings kann es im Nordosten auch zu anderen Jahreszeiten starke Regenfälle geben. Sie sind fast immer von kurzer Dauer. Im Süden ist das Klima sehr viel trockener, was sich an der eher kargen Vegetation ablesen lässt. In den höheren Bergregionen kann das Thermometer bis auf vier Grad Celsius fallen. Hochsaison ist auf Jamaika zwischen Weihnachten und Ostern.

Kinder und Familien

Kinder haben auf Jamaika traditionell einen hohen Stellenwert und sind deshalb willkommen. In etlichen grossen Hotels der Insel gibt es spezielle Programme für Jamaika Reisen mit Kindern. Outdoor-Aktivitäten und Ausflüge ins Landesinnere werden überall angeboten.

Religion

Zwei Drittel aller Einwohner bekennen sich zu protestantischen Glaubensgemeinschaften. Die wichtigsten sind: Church of God, Baptisten, Anglikaner, Siebenten-Tags-Adventisten, Pfingstler, Methodisten, United Church of Christ und Zeugen Jehovas. Verbreitet sind ausserdem die von den Sklaven auf die Insel gebrachten Naturreligionen. Ausserdem gibt es jüdische, islamische und buddhistische Minderheiten.

Sprachen

Englisch ist die Amtssprache auf Jamaika. Verbreitet ist allerdings das Patois, eine kreolische Sprache. Die Insulaner unterscheiden zwischen "Oxford-English" und "Jamaican Language".

Strom- und Netzspannung

Die Stromspannung beträgt 110 Volt und 50 Hertz. In manchen Hotels sind die Werte allerdings nach europäischen Normen (220 Volt). Geräte zum Umschalten auf 110 Volt sind also empfehlenswert. Ausserdem sollten Reisende den flachpoligen amerikanischen Adapter-Stecker im Gepäck haben.

Sicherheits- und Reisehinweise

Spezielle Impfungen sind nicht nötig. Es ist allerdings angeraten, sich vor der Reise mit seinem Hausarzt zu beraten. Krankenhäuser findet man auf Jamaika in Kingston, Mandeville, Ocho Rios, Port Antonio und Montego Bay. Allgemein wird empfohlen, Wertsachen niemals unbeaufsichtigt zu lassen - auch nicht im Innern eines abgeschlossenen Mietwagens. > Jamaika Reisehinweise EDA

Telefonieren mit dem Handy

Alle europäischen Provider bieten Roaming an. Der Preis beträgt im Minutentakt etwa zwei Schweizer Franken. Es ist preiswerter, sich bei der Ankunft auf dem Flughafen nach einer neuen SIM-Karte mit einer landeseigenen Nummer umzuschauen. Sie kostet knapp 20 Schweizer Franken. Mit einer Flex-Karte in den Notierungen JS 100, 200, 300 und 500 kann man dann wesentlich preiswerter nach Europa telefonieren. Wer vom Festnetz Gespräche führen und sich teure Hotelaufschläge ersparen möchte, kann bei einigen Cable & Wireless-Filialen eine sogenannte Worldtalk-Telefonkarte erwerben. 

Trinkgelder

Ist der Serviceaufschlag nicht im Rechnungspreis enthalten, ist ein Trinkgeld von zehn bis fünfzehn Prozent üblich.

Verkehr

Wer sich für ein Jamaika Mietwagenrundreise interessiert muss sich auf Linksverkehr einstellen und wer sich Kreisverkehr befindet, hat hat wie gewohnt Vorfahrt. Die Hauptstrassen sind von guter Qualität, dagegen muss man im Landesinnern auf Schlaglöcher vorbereitet sein. Von Nachtfahrten wird allgemein abgeraten, da die Strassenbeleuchtung vielerorts ebenso fehlt wie die Markierung. Ausserdem sind häufig Fahrzeuge ohne Licht unterwegs. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt innerorts 50 km/h und auf Landstrassen 80 km/h. Wer einen Mietwagen bucht, darf davon ausgehen, dass sein Schweizer Führerschein und die Kreditkarte anerkannt werden. Das Mindestalter beträgt 21 Jahre. 

Währung und Zahlungsmittel

Der Jamaika-Dollar ist die offizielle Landeswährung. Er darf nicht unbeschränkt ein- und ausgeführt werden. In touristischen Regionen werden die Preise sehr oft in US-Dollar angegeben. Einkäufe können per Kreditkarte bezahlt werden. Zweigstellen der Banken gibt es auf der gesamten Insel, in den Ferienorten befinden sich autorisierte Wechselstuben und auch im Hotel kann man tauschen. Geldautomaten sind nicht sehr verbreitet.

Zeitzonen und Zeitverschiebung

Die Differenz zur Mitteleuropäischen Zeit während Jamaika Reisen beträgt im Sommer minus sieben Stunden und im Winter minus sechs Stunden.

Besonderheit

"Oben ohne" wird in zahlreichen Hotels an der Bay toleriert.