Zurück zu Virgin Islands Reisen

Virgin Islands Reisetipps | Entspannt auf die Jungferninseln

Virgin Islands Reisetipps

British Virgin Islands – das ist ein Urlaubsparadies aus mehr als sechzig Inseln. Dies ist ein Teil der Kleinen Antillen und liegt hundert Kilometer östlich von Puerto Rico. Die grösste Insel ist Tortola mit der Hauptstadt Road Town. Den berühmtesten Strand finden Urlauber auf Virgin Gorda, der drittgrössten Insel: The Bath.

Anreise aus der Schweiz

Karte Virgin Islands mit Flughafen Flug Anreise Zürich Schweiz

Direkte Flugverbindungen aus der Schweiz zu den British Virgin Islands gibt es nicht. Zu empfehlen sind Anreisen über Puerto Rico, St. Maarten oder Antigua. Von dort aus sind Anschlussflüge zu den Airports von Beef Island oder Virgin Gorda zu buchen. Beef Island ist durch eine Brücke mit Tortola verbunden. Der Flug von der Schweiz nach San Juan/Puerto Rico dauert etwas mehr als neun Stunden. Bei der Ausreise wird eine Gebühr von 20 US-Dollar fällig. Der Terrance B. Lettsome-Airport befindet sich auf Beef Island.

Einreise und Einfuhrbestimmungen

Schweizer Bürger benötigen zur Einreise auf den Britischen Jungferninseln lediglich einen Reisepass, der noch sechs Monate gültig sein sollte. Bei der Anreise über die USA wird ein Visum verlangt (ESTA – online möglich).

Klima und Reisezeit

Tropisch und stets warm ist das Klima auf Virgin Island. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen am nördlichen Ende des Antillenbogens zwischen 26 und 32 Grad Celsius. Niederschläge gibt es selten, sieht man einmal von der Hurrikansaison ab. Dies ist ein Ganzjahresziel, als schönste Urlaubsperiode gelten die Monate Dezember bis April. Die Wassertemperaturen bewegen sich ganzjährig bei 25 Grad Celsius.

Kinder und Familien

Auf British Virgin Island sind Familien mit ihren Kindern willkommen. In einigen Hotels auf Virgin Gorda oder Tortola wird ein Babysitter-Service angeboten. Er sollte vor der Abreise gebucht werden.

Religion

Über 80 Prozent der Einwohner bekennen sich zum christlichen Glauben und sind überwiegend protestantisch. Hindus, Muslims und Spiritisten sind Minderheiten.

Sprachen

Auf allen Inseln wird Englisch gesprochen. Allerdings ist der kreolische Dialekt manchmal schwer zu verstehen.

Strom- und Netzspannung

Die elektrische Spannung beträgt 110 Volt bei 60 Hertz. Es sind amerikanische Adapter erforderlich, die man sich häufig in den Hotels ausleihen kann.

Sicherheits- und Reisehinweise

Eine Impfpflicht besteht nicht. Urlauber sollten sich vor der Reise allerdings mit ihrem Hausarzt beraten und dessen Empfehlungen beachten. Auf den Inseln gibt es keine Schlangen oder sonstige gefährliche Tiere. Da die Einwohner der Inseln relativ wohlhabend sind, gibt es kaum kriminelle Handlungen.

Telefonieren mit dem Handy

Schweizer Handys können nach übereinstimmenden Reiseinformationen auf den Inseln fast überall eingesetzt werden. Die Netzverbindungen sind ausgezeichnet. Zu empfehlen ist der Kauf einer entsprechenden nationalen Karte für das private Handy. Allerdings erhält man eine neue Nummer und es fällt eine einmalige Freischaltgebühr in Höhe von 20 US-Dollar an. In den Hotels wird sehr oft der Internetzugang angeboten.

Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Sofern der Rechnungspreis keine Servicegebühren aufweist, sollte man fünf bis zehn Prozent Trinkgeld geben.

Verkehr

Wer einen Mietwagen buchen möchte, muss seinen nationalen Schweizer Führerschein vorlegen. Ausserdem ist eine temporäre Fahrerlaubnis für die British Virgin Islands erforderlich. Die Gebühr beträgt 10 US-Dollar. Der Fahrer muss mindestens 25 Jahre alt sein. Motorräder sind nicht zu mieten. Auf den Inseln fährt man auf der linken Strassenseite. Das Steuer befindet sich, wie in den europäischen Autos, ebenfalls auf der linken Seite. Das Verkehrsaufkommen auf den Inseln ist sehr gering.

Währung und Zahlungsmittel

Der US-Dollar ist die offizielle Währung in dem Insel-Staat. Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. Mit der EC-Card kann man nicht an allen Automaten Bargeld beziehen. Das aber ist in der Regel mit der Kreditkarte (einschliesslich PIN-Nummer) möglich. Schweizer Franken kann man vor Ort nicht eintauschen.

Zeitzonen und Zeitverschiebung

Gegenüber der Mitteleuropäischen Zeit beträgt die Differenz im Winter minus fünf Stunden und im Sommer minus sechs Stunden. Es gibt auf den British Virgin Islands keine Umstellung von Sommer- auf Winterzeit.

Besonderheit

Das FKK-Baden oder „Oben-Ohne“-Sonnen ist auf den Inseln verboten