CoVID-19: Folgende Destinationen sind aktuell ohne Quarantäne bereisbar: Direkt zur Liste & Informationen

043 500 60 15

Mo-Fr 09-12 / 13-17:30 Uhr

Bonaire Tauchen | Schnorcheln im Unterwasserparadies

Bonaire Tauchen

Bonaire – Tauchen/Schnorcheln | Eine Unterwasserwelt der Extraklasse

Es wäre schade, nach Bonaire zu fliegen und die Insel nur aus der Perspektive einer Hängematte zwischen zwei Palmen zu erleben. Denn dieses sympathische Eiland am südlichsten Zipfel der Karibik bietet vor allem eines: Tauchplätze von Weltklasse! Sie sind an vielen Strandabschnitten zu finden und fast teilweise vom Ufer aus zu erreichen. Das erübrigt längere Anfahrten im Boot und macht die Erkundung der brillanten Unterwasserwelt zu einem noch einfacheren Vergnügen. Sei es an den fantastischen Korallenriffen oder am Wrack der berühmten Hilma Hooker, die einst vor Bonaire sank. Folgende Hotels können für eine Tauchreise auf Bonaire empfohlen werden: 

ab CHF 93.- pro Person

Hervorragend gelegenes, professionelles Tauchresort mit unkomplizierter Atmosphäre und guter Infrastruktur.

ab CHF 148.- pro Person

Diese grosszügig konzipierte Anlage ist ideal für Taucher. 

ab CHF 90.- pro Person

Die herrliche Aussicht, die angenehme, legere Atmosphäre und die ausgezeichnete Tauchstation zeichnen dieses beliebte Hotel aus.

ab CHF 125.- pro Person

Das farbenfrohe bietet entspannte Atmosphäre und eignet sich ideal um Bonaire zu erkunden.

ab CHF 228.- pro Person

In idyllischer Umgebung liegt die luxuriöse Unterkunft am privaten, feinen Sandstrand mit eigenem Jachthafen und Tauchbasis.

 

Fordern Sie ein Angebot für eine Bonaire Reise mit Möglichkeiten zum Tauchen oder Schnorcheln an:

ab CHF 93.- pro Person

Hervorragend gelegenes, professionelles Tauchresort mit unkomplizierter Atmosphäre und guter Infrastruktur.

Korallenriffe bei Bonaire | Ein zerbrechliches Wunderwerk der Natur

Bonaire Tauchen Haie Schweizer Reisebüro

Hans Hass, der berühmte Meeresbiologe und Forscher, war einer der ersten, die den Reichtum an Fischen und die Faszination der Korallen vor Bonaire erkannte. Zwar sind die filigranen Kalkgebilde in ihrem Bestand gefährdet, doch die Behörden der Insel haben strenge Verhaltensmassregeln für die Besuche im Riff erlassen. Um Schäden an diesem zerbrechlichen Wunderwerk der Natur in engen Grenzen zu halten, hat die „Netherlands Antilles Park Foundation“ gemeinsam mit dem „World Wildlife Fund“ das gesamte Gebiet vor Bonaire und der winzigen und unbewohnten Schwesterinsel Klein Bonaire zu einem Unterwasser-Naturschutzpark erklärt. Eine sinnvolle Massnahme, die alle Taucher und Schnorchler verstehen, die sich umweltbewusst verhalten und auch in Zukunft auf Karibik Tauchreisen eine intakte Unterwasserwelt antreffen möchten.

Meeresbiologen überwachen einen einzigartigen Lebensraum

Bonaire Schnorcheln Frau Strand

So wurde die Unterwasserjagd mit Harpunen vor Bonaire bereits im Jahre 1971 untersagt, was dazu führte, dass etliche Fische offenbar verstanden, dass sie nunmehr in einem sicheren Lebensraum zu Hause sind. Einige fressen den Tauchern an den Korallenriffen sogar aus der Hand, was von den Meeresbiologen aber ebenfalls ungern gesehen wird. Trotz aller Schutzmassnahmen: Tauchen ist der Hit in diesem Teil der Karibik – wegen eines einzigartigen Saumriffs. Die Dive-Spots sind fast immer bevölkert, doch unter Wasser kommt man sich kaum ins Gehege. Der gediegene Luxus der Hotels, die vielfältigen Möglichkeiten über und unter dem Wasser, das erträgliche Klima – all’ dies macht Bonaire Reisen bei Feriengästen aus aller Welt so beliebt.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen
Ok