Virgin Island Reisen | Ferien auf den Jungferninseln

Grüne Wälder ziehen sich auf den Bergen hinauf bis zu den Gipfeln. Vor den Traumstränden dehnen sich Korallenriffe aus, die zu den schönsten auf unserem Planeten zu zählen sind. In den grün-blauen Wellen tummeln sich Wale und Delfine. Keine Frage: Die Britischen Jungferninseln sind ein wahres Ferien-Paradies. Auf einer Virgin Island Reise befinden Sie sich auf dem Territorium Ihrer Majestät. Die Insel ist ein britisches Überseegebiet in der Karibik, gelegen am Ende der Kleinen Antillen, deren Inseln einem Regenbogen gleichen. Der kleine Staat mit seinen gerade einmal 32‘000 Einwohnern umfasst 60 Inseln, von denen nicht alle bewohnt sind. Lassen Sie sich > hier von unseren Spezialisten eine traumhafte Virgin Island Reise zusammenstellen!

Virgin Island Ferien | Ein einzigartiges System aus vielen Höhlen

Den Wassersport muss man ganz einfach lieben, um in diesem feuchten Tropenklima ein exotisches Paradies zu finden. Wenn die Saison der Hurrikane vorüber ist, bieten Virgin Islands Badeferien ideale Bedingungen für Feriengäste aus der ganzen Welt. Die Wirtschaft des Mini-Staats ist stark abhängig von den Einnahmen der Gäste, die somit fast die Hälfte der Einwohner ernähren. Über 400'000 Besucher aus aller Welt, vorwiegend aus den benachbarten USA, verleben hier ihren Urlaub. Die offizielle Währung ist der US-Dollar. Tortola ist mit ihren 14'000 Einwohner die grösste Insel der Virgin Islands und Virgin Gorda berühmt für die Baths, einem einzigartigen System von vielen Höhlen. Die Insel Anegada ist aus Steinkorallen entstanden und verdankt ihre Entstehung einem Vulkan. Salt Island ist die Insel des Salzes und wer Norman Island besucht, der wandelt auf den Spuren früherer Piraten, die dort Unterschlupf fanden. Der wichtigste Hafen der Inselgruppe befindet sich in der Hauptstadt Road Town.

Die jungfräulichen Begleiterinnen der heiligen Ursula

Kolumbus hat – wen wundert es – auch diese Inselgruppe entdeckt. Er benannte sie in einem Anfall von Übertreibung nach den 11'000 jungfräulichen Begleiterinnen der heiligen Ursula auf deren Pilgerfahrt nach Rom. Dabei umfassen die Inseln gerade einmal rund hundert Punkte im Meer. Und die teilen sich auch noch politisch auf in US Virgin Islands mit der Hauptstadt Christiansted und in British Virgin Island mit der Metropole Road Town im Seglerparadies Tortola. Die Inseln ihrer Majestät sind fast ausnahmslos vulkanischen Ursprungs mit zahlreichen bewaldeten Hügeln. Von ihnen sagt man, sie seien ein idealer Ort, um im Urlaub die Seele baumeln zu lassen. Erholsames Nichtstun – das ist hier die Devise, auch um am Smuggler’s Cove den eleganten Graureihern zuschauen bei ihrer sturzflugartigen Jagd nach Beute im Meer.

Goldgelbe Strände und schöne Hotels im Wirtschaftsparadies

Einen verschlafenen Eindruck macht Road Town, die Hauptstadt der Virgin Islands. Hier fahndet man vergeblich nach Hochhäusern und dies ist einigermassen erstaunlich, denn die Insel ist mit ihren 400'000 Firmen ein Wirtschaftsparadies. Allerdings existieren diese Unternehmen nur in Form von Briefkästen oder Adressen. Seit mehr als zwei Jahrhunderten sind die Virgin Islands eine britische Kronkolonie mit goldgelben Stränden und schönen Hotels. Zweifellos ist dies ein geeignetes Refugium für einen erholsamen Badeurlaub. Zum Beispiel in Devil’s Bay, einer kleinen romantischen Bucht mit Palmen und einem charmanten Hotel. Wer Ferien auf diesem Inselparadies verbringt, der sollte sich vorher unsere Virgin Island Reisetipps ansehen und eventuell auch eine Kombinationsreise mit den USA in Erwägung ziehen. Wir machen Ihnen Vorschläge für die besten Routen und Hotels für Reisen zu dieser fernen britischen Insel.