Turks & Caicos Reisen | Ferien an Stränden der Superlative

Barfuss in einem Sand, der ausschaut, als sei er aus Puderzucker. Romantik auf Inseln, die abseits liegen von den grossen Touristenströmen. Ein fast unberührtes Paradies. Turks & Caicos - wo, um Himmels Willen, liegt denn das? Wer sich in der karibischen Inselwelt auskennt, der wird die Antwort wissen und auch, dass diese Inseln am südlichen Ende der Bahamakette so etwas wie ein Geheimtipp ihrer Majestät sind. Denn die Queen lächelt nicht nur im Gouverneurspalast in Cockburn Town von der Wand herab. Sie ist in dieser fernen Enklave Londons das Oberhaupt und die Insulaner geben sich entsprechend "very british" und sind überdies froh, dass sie noch immer unter dem Schutz des Mutterlandes stehen. Sie verwalten mit Hingabe und mit Erfolg ihr britisches Erbe. Lassen Sie sich > hier von uns eine traumhafte Turks & Caicos Reise zusammenstellen!

Ferien auf den Turks & Caicos Inseln | Einige der 42 flachen Inseln sind nur unbewohnte Sandbänke

Das Territorium der Turks & Caicos liegt etwa 900 Kilometer südöstlich von Florida und besteht aus genau 42 flachen Inseln, von denen einige lediglich bessere Sandbänke sind und selbstverständlich nicht bewohnt. Ehemals war dies der Schlupfwinkel von Seeräubern, die mit ihren falschen Signalen und Seefeuern Schiffe in den Untergang lotsten. Den bösen Schelmen ("turks") und ihren Barken ("caiques") verdanken die Inseln ihren heutigen Namen. Wer sich ihnen als Tourist vom Meer aus nähert, der gewahrt zunächst die für die Inseln typischen verwitterten Kalkfelsen. Das an natürlichen Wasserreservoirs nicht gerade verwöhnte Eiland hat kaum Tiere hervorgebracht. Allein eine ungiftige Boa ist hier zu Hause und ein bis zu 75 Zentimeter langer Leguan. Üppiger ist hingegen die Vogelwelt mit dem Roten Flamingo als unbestrittenen Star.

Prominente entdeckten als erste den Reiz von Turks & Caicos

Prominente haben den Reiz der Caicosinseln für ihre Ferien als erste entdeckt. Die spanische Schauspielerin Penelope Cruz wurde am Strand von Parrot Cay gesichtet, und auch die Familie des einstigen Fussballweltstars David Beckham scheute nicht den langen Flug, um ein Hotel auf der Insel Providenciales zu buchen. Ausserdem der legendäre amerikanische Basketballstar Michael Jordan, das Zaubergenie David Copperfield und der vielseitig begabte Entertainer Bruce Willis. Sie alle fanden ihren Platz an den immerhin 350 Kilometer langen Sandstränden und tauchten zum drittgrössten Korallenriff der Welt, das Turks & Caicos als natürliche Barriere umschliesst. Wer zwischen Januar und April auf einer der Inseln weilt, der kommt in den Genuss, die vorüberziehenden Buckelwale zu bewundern. Die Inseln sind trendy und für jene, die sich in ihnen verliebt haben, auch ein wenig cool. Schöne Hotels sind auf ihnen entstanden und ideale Unterkünfte für Badeferien und Turks & Caicos Reisen mit Kindern.

Steilwandtauchen am berühmten Grand Turk Wall

Die Inselgruppe verfügt über einige der schönsten Strände der Welt, was dazu führte, dass sie das Ziel von Modefotografen wurde, die hier genau die Kulisse vorfanden, die ihnen für ihre Arbeit vorschwebte. So ganz nebenbei bieten Turks & Caicos Reisen eines der besten Tauchreviere auf dem Globus. Mit der Grand Turk Wall, einem Steilwandtauchplatz der ungewöhnlichen Art und einer unglaublichen Fernsicht unter Wasser. Im Jahre 1515 wurde dieser Teil der Karibik für das Abendland entdeckt, doch der spanische Seefahrer Ponce de Leon fand wenig Gefallen an den Inseln und kam niemals zurück. Die Seeräuber wurden im 17. Jahrhundert durch Zuwanderer von den Bermudas vertrieben. Berühmt war fortan das Salz, das aus dem Meer gewonnen und auf das nordamerikanische Festland exportiert wurde. 1766 nahmen schliesslich die Engländer die Inseln unter ihre Fittiche und daran hat sich bis heute nichts geändert. Ein Urlaub auf Turks & Caicos werden Sie so schnell nicht wieder vergessen. Unser Schweizer Büro für Reisen in die Ferne wird Ihnen bei Planung und Durchführung dieses Urlaubs gern zur Seite stehen und behilflich sein.